Städtereisen – Urlaub

Sehenswürdigkeiten und Kultur von den Metropolen der Welt

Venedig als meistbesuchte Stadt Europas ist sicherlich eine der gefragtesten Städtereisen überhaupt. „Venedig sehen und sterben“ ist eine literarische Formel der Verehrung für diese weltweit einmalige Stadt. Die Deutschen haben den Vorzug, dieses Kleinod der europäischen Kultur mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug innerhalb weniger Stunden erreichen und sich das Original mit allen Ingredienzien, die seine Wasserlage und die Ansammlung architektonischer Leckerbissen auf engstem Raum mit sich bringt, zu Gemüte führen zu können. Venedig gehört selbstverständlich zum UNESCO Weltkulturerbe, und sein Schutz und Erhalt ist ein Anliegen ganz Europas. Die auffälligste Besonderheit Venedigs ist der Canal Grande, der die Stadt von Nordwest nach Südost durchzieht und auf dem sich der Hauptverkehr zu Wasser abspielt. Zu beiden Seiten dieser spektakulären Wasserstraße reiht sich ein Palazzo an den nächsten, und es bietet sich dem Auge eine unendliche Vielfalt an Ausblicken in die angrenzenden Kanäle als auch Anblicken auf die reich verzierten Fassaden der venezianischen “Case”. Eine weitere touristische Sehenswürdigkeit ist der Markusplatz mit Dogenpalast und Markuskirche sowie dem Campanile.


Historischer Abriss zu Venedig.

Venedig verteilt sich auf über 100 Inseln und beherbergt zirka 60 000 Einwohner in der Altstadt. Venedig, mit dem Beinamen La Serenissima („Die Allerdurchlauchteste“) bedacht, kann auf eine 2000-jährige facettenreiche Geschichte zurückblicken. Rund ein Jahrtausend davon hat die Republik Venedig den gesamten Mittelmeerraum politisch dominiert und war zugleich Handelszentrum und Umschlagplatz für Waren aus dem Orient im Austausch mit Waren aus Europa. Dabei hat sich die Stadt zu einem europäischen Finanzzentrum entwickelt, das in vielerlei Hinsicht prägend für das heutige Bankwesen war. Im Jahr 1797 hat Venedig seine Selbstständigkeit verloren und ist für einige Jahre Österreich zugeschlagen worden. Nach Gründung des Königreichs Italien in 1861 wurde Venedig diesem in 1866 einverleibt.


Vielfältige Angebote für Städtereisen Venedig

Je nachdem, welches Verkehrsmittel man wählt und in welcher Art von Hotels man übernachten möchte, unterschieden sich die Preise für einen Urlaub in Venedig. Von Süddeutschland aus kann man Venedig per Auto innerhalb eines halben Tages erreichen und mit einer Hotelbuchung seine Städtereise vorbereiten. Auf der Piazzale Roma, direkt am nördlichen Eingang des Canal Grande, können Autos sicher abgestellt und verwahrt werden. Mit dem Flugzeug ist Venedig innerhalb einer Flugstunde erreichbar, wenn es auch eine weitere Fahrtstunde benötigt, um vom Flughafen Marco Polo in die Lagunenstadt selbst zu kommen.